In den Schuljahren 2014/15 und 2015/16  gab es an der Kuhlenkampschule einen von Schülern der Klasse 10c geführten Kiosk.

Die Schüler lernen hier fächerübergreifend den Zusammenhang zwischen schulischen und beruflichen Anforderungen in folgenden Bereichen kennen:

  • Mathematik

Sachrechnen, Buchführung, Preiskalkulation, Mengenkalkulation, Rechnen mit Geldbeträgen, Kopfrechnen, Umgang mit dem Taschenrechner / Kasse, Messen / Wiegen

  • Deutsch

Lesen und schreiben von Rezepten und Anleitungen, Verfassen von Werbetexten, Verbesserung der RechtschreibungMündlicher Sprachgebrauch durch Kommunikation im Verkauf

  • Kunst

Gestaltung von Werbeplakaten und Angebotslisten

  • Arbeitslehre

Planung und Organisation von Arbeitsschritten, Gesunde Ernährung, Zusammensetzung von Lebensmitteln, Reinigungsmittel, Wäschepflege, Funktion von Geräten und Maschinen, Haushaltsplanung, Bedienen von Kunden

  • Basisqualifikationen

Erwerb von berufsvorbereitenden Kompetenzen in arbeitsrelevanten Bereichen, wie:

Kalkulation, Werbung, Verkauf, Herstellung von Gerichten, Erlernen von sozialer Kompetenz, Eigenverantwortung

Diese fächerübergreifenden Unterrichtsangebote und die praktische Arbeit in der Schülerfirma steigern die Motivation der Schüler, helfen ihnen Selbstvertrauen zu gewinnen und ihre Persönlichkeit zu stärken.

Die Schülerfirma „Kuhler Kiosk“ nimmt ihre Tätigkeit wieder auf, wenn mehrere SchülerInnen kein Langzeitpraktikum ableisten können.