Pojekt Weidentunnel in der Biologischen Station

Am 20.03.2017 hat die Klasse 7a zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Daniela Büren die Biologische Station in Minden besucht.  Unter der Leitung von Ute Medicus, Projektleiterin der Biologischen Station, konnten die Schülerinnen und Schüler an einem besonderen Projekt teilnehmen, dem Bau eines Weidentunnels.

Die schon geschnittenen Weiden mussten von Schülergruppen aus dem großen Teich gezogen werden. Sie wurden nach der Größe sortiert und kleinere Äste wurden abgeschnitten. Für den Bau des Tunnels wurden Löcher in die matschige Erde gebohrt. Die großen Weiden wurden dort hineingesteckt. Gegenüberliegende Weiden wurden mit Hilfe einer Leiter und mit Seilstücken in der Mitte zusammengebunden. Kleinere Weiden mussten als Stützen in weitere Löcher hineingesteckt und dann mit anderen Ästen verwebt werden.

Der Tunnel wird Teil eines Naturerlebnispfades sein, der auf dem Gelände der Biologischen Station entsteht. Wir sind gespannt auf das Treiben der Weiden. Wenn der Tunnel grün und blickdicht ist, werden wir den Naturerlebnispfad begehen und schauen, was aus unserer Arbeit geworden ist.