Erstausbildungen für Berufe nach §66 BBiG und §42r HwO – Was heißt das?

Wenn eine Regelausbildung in einem Betrieb nicht möglich ist, dann kann ein sogenannter Fachpraktikerberuf erlernt werden. Dabei werden beispielsweise für Menschen mit Lernschwierigkeiten praktische Ausbildungs- und Prüfungsinhalte im Vergleich zur Theorie stärker betont.

 

Es gibt offiziell eine Menge Berufe nach §66 BBiG und §42r HwO. Eingeschränkt sind die Ausbildungsmöglichkeiten durch das tatsächliche Angebot vor Ort. Im Kreis Minden-Lübbecke gibt es zwei Anbieter, die entsprechende Ausbildungen anbieten, das Fach-Werk-Minden und das Berufsbildungswerk Wittekindshof. Beide nennen auf ihren Webseiten die Berufsfelder, in denen aktuell Ausbildungen möglich sind. Wenn Du eine Ausbildung dort beginnen möchtest, ist eine Zuweisung des Reha-Beraters der Bundesagentur für Arbeit nötig. Deine Lehrer unterstützen Dich, um diese Zuweisung zu erhalten.

 

 

Bildergebnis für berufsbildungswerk wittekindshof BBW Wittekindshof

Bildergebnis für fachwerk minden ev Fachwerk-Minden

 

Bildergebnis für bundesagentur für arbeit logo

Reha-Beratung der Bundesagentur für Arbeit

Bilder mit den Links verknüpfen