Community Dance 2011:   Verdi Requiem in Dresden

Die Community Dance – Aufführung des Requiem von Verdi im Jahr 2010 in Minden wurde so ein toller Erfolg, dass er auch über die Grenzen Mindens hinaus wahrgenommen wurde. Tänzerinnen und Tänzer, Orchester und Chöre erhielten eine Einladung nach Dresden zum Kirchentag.

Also übten wir noch einmal dieselbe Choreographie wie im letzten Jahr. Es gab allerdings einige Veränderungen, denn die Bühne, die wir in Dresden bekommen sollten, war viel kleiner als die in der Kampa-Halle.

In der Gruppe der Kuhlenkampschule gab es außerdem einen neuen Tänzer. Wir brauchten einen Ersatz für Dogan, der sich beim Fußballspielen das Bein gebrochen hatte. Wir bekamen eine extra – Probe und waren froh, dass Kamiran alles so schnell begriffen hat.

Am 3.Juni 2011 fuhren also 150 Schülerinnen und Schüler, knapp 200 Sänger und Sängerinnen und das Orchester in 10 Bussen von Minden aus los.

Abends wurde dann das Verdi Requiem in den Elbwiesen vor der Stadtkulisse Dresdens vor großem Publikum getanzt. Wir schätzen, es waren 8000 Menschen dort, die uns zugeschaut haben. Glücklicherweise gab es eine Großbildleinwand.

Ob man auf der gesehen hat, dass Muhamedin einen Socken anhatte?

Er war nämlich in eine Scherbe getreten und musste einen Verband tragen. Für ihn kam es aber gar nicht in Frage nicht aufzutreten. Wie Miguel immer sagt „The show must go on“.....

Wir übernachteten in einer Schule und verbrachten den nächsten Tag noch in Dresden, bevor wir abends wieder Richtung Minden fuhren.

Die Evangelische Kirche Deutschland fand unser Projekt so wunderbar, dass man uns den „Grenzgänger“ – Preis 2011 verliehen hat.